Home » Bildarchiv

Google Bildersuche jetzt anders oder besser?

28 Juli 2010 643 views 2 Kommentare

Auf vielen Seiten wird gerade von der neuen Bildersuche von Google gesprochen, aber so viel Neues fällt einem beim Betrachten gar nicht auf. Überwiegend sind es geringe Änderungen, die erst beim direkten Vergleich auffallen. Die Bildsuche scheint anders, ist sie aber auch besser? Schauen und vergleichen wir Alt und Neu. Ein Versuch die Verbesserungen zu bewerten.

Aktuell ist die neue Version bisher nur unter dem Google Bildersuche Link zu erreichen.

Die alte Google Bildersuche

liefert 20 Bilder/Seite, Thumbnails mit kompletten Bild, Titel des Bildes, Pixel Größe + Dateigröße, die Webseiten-Url und eine ähnliche Bildersuche.

Webseite alte Google Bildersuche

Alte Google Bildersuche (Suchwort: juist)

Die neue Google-Bildersuche

liefert bis 1000 Bilder/Seite, Thumbnails mit Teilausschnitten der Bilder und die Bildinformationen erscheinen erst,
wenn der Mauszeiger über das Bild geführt wird.

Webseite neue Google-Bildersuche

Neue Google-Bildersuche (Suchwort: Juist)

Im neuen Seitenaufbau steht das Bild im Vordergrund und die Bilddaten stehen zunächst zurück. In der alten Version erhielt man sofort einen Überblick über die Bilddaten, in der neuen muss erst die Maus über die Bilder bewegt werden, ein direkter Vergleich zweier Bilder ist nicht einfach.

Hintergrund ist die Verringerung der Klicks für den Nutzer. Auch soll die Sichtung der Bilder einfacher sein, durch 1000 Bildresultate und dem automatischen Nachladen wenn das Seitenende erreicht ist.

Beim Anklicken der Bilder bzw. der Pop-Up Bilder öffnet sich jeweils eine neue Seite.

Die bisherige Seitenaufteilung waren zwei Frames  horizontal angeordnet. Im oberen das Bild als Thumbnail mit den entsprechenden Bildinformationen und im unteren die Webseite auf dem es gefunden wurde.

Alte Darstellung der Google Bildersuche Fundstelle

Alte Anzeige der Fundstelle in Google Bildersuche

Die neue Bildsuche teilt die Seite vertikal auf. Der linke Bereich zeigt etwas abgedunkelt die zugehörige Webseite und darauf das gefundene Bild in Originalgröße. Im rechten Bereich werden die Bildinformationen angezeigt.

Neue Anzeige der Fundstelle in Google Bildersuche

Neue Anzeige der Fundstelle in Google Bildersuche

Besser ist nur die größere Darstellung des ausgewählten Bildes, ansonsten wurde Information nur anders angeordnet.

Wer bisher Bilder auch nach den Bildinformationen gesucht hat, wird mit der neuen Anzeigeform nicht ganz zufrieden sein. Zwar werden nun mehr Bilder auf der Webseite angezeigt, aber die Bildinformation muss per Mausbewegung sichtbar gemacht werden, auch der direkte Vergleich ist nicht möglich.

Das Design soll den modernen User ansprechen: Animation bei Mausbewegung, Pop-Up und Schatteneffekte. Vielleicht läuft man da auch nur der Konkurrenz hinterher, die diese Form schon vorgemacht hat.

Artikel empfehlen ...

    2 Kommentare »

    • björn (1 comments) schreibt:

      Also, ich kann keine deutliche Verbesserung für meinen Nutzen feststellen. Aber Veränderung ist im Computerzeitalter ja Gang und Gebe. Also werden wir uns auch daran gewöhnen. In diesem Sinne…..

    • der digs (1 comments) schreibt:

      Ich halte von der neuen seite Google bilder nichts.
      ich weiß einfach nicht wo was ist. ich habe schon
      probiert auf die alte ansicht zu wechseln, habe es aber nie
      gefunden.

    Kommentar schreiben

    Einen Kommentar schreiben, oder trackback von ihrer Seite. Sie können aber auch Kommentare per RSS erhalten.

    Sie können die folgenden Tags benutzen:
    <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

    Für die Anzeige eines Bildes zu ihrem Kommentar müssen sie bei Gravatar angemeldet sein.

    Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.