Bundesarchiv öffnet Bildarchiv für Wikipedia

Man könnte meinen es ist schon Weihnachten. Wieder öffnet sich ein großes Bildarchiv und stellt seine Schätze zur Verfügung. Zuletzt passiert von Time Life für GoogleImages (hier). Jetzt will das Bundesarchiv in Berlin zukünftig mit dem Online-Lexikon Wikipedia zusammenarbeiten. Es sollen 100.000 Bilder in Wikimedia Commons einsehbar sein. Sie dokumentieren die deutsche Geschichte ab ca. 1900 bis heute.

Bisher konnten diese Bilder auf der Webseite des Bundesarchives angeschaut werden, die Nutzung ist nur kostenpflichtig und das Onlien-Archiv umfasst ca. 170.000 Dateien. Nun werden aus diesem Bestand die Bilder mit genügend Rechten unter der freien Lizenz Creative Commons Attribution ShareAlike 3.0 veröffentlicht.

Das Bundesarchiv handelt dabei nicht ganz uneigennützig, denn es beschreitet damit einen neuen Weg seinen gesetzliche Auftrag nach dem Bundesarchivgesetz zu erfüllen. Es legt fest, das Archiv ist auf Dauer zu sichern, nutzbar zu machen und wissenschaftlich zu verwerten. Der bisher übergebene Bestand ist dabei nur die Spitze eines Bilderberges von ca. 11 Millionen Bildern.

Man darf gespannt sein wie sich die weitere Kooperation gestaltet und welche Auswirkungen es auf das Online Lexikon Wikipedia haben wird. Man rechnet mit einer großen Zahl Ergänzungen von Artikeln, z.B. im Bereich von Politikern der Weimarer Republik zu denen bisher nur geringes Bildmaterial zur Verfügung stand.

Pressemitteilung des Bundesarchives

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.