Digitalnegativformat DNG von Adobe

Ein besonderes Anliegen in diesem Blog ist unter anderem die Archivierung der Fotodaten und Sicherung für die Zukunft. Deshalb stelle ich hier das Digitalnegativformat von Adobe vor.
Hintergrund ist die immer größer werdende Zahl von RAW-Formaten, da sich die Hersteller von Digitalkameras nicht auf ein einheitliches Format einigen können.

Adobe hat aus diesem Grund schon seit längerer Zeit das offene Digitalnegativformat DNG entwickelt und immer mehr Software- und Kamerahersteller unterstützen inzwischen dieses Format.

Für den eigenen Datenbestand ist die Archivierung im DNG-Format aus folgenden Gründen sinnvoll:

  • komplette Datenbestand der RAW-Bilder würde in einem einheitlichen Format geführt (z.B. bei Wechsel des Kamerahersteller),
  • Archivierungssicherheit, Format wird vom Marktführer Adobe entwickelt und gepflegt, welche Vorteile dadurch entstehen sieht man schon beim PDF-Format aus gleichem Hause.
  • kostenfreier Konverter von Adobe für Rohdatenformate, somit keine zusätzlichen Kosten.

Der Konverter wird zum Download bei www.adobe.com/ angeboten. Zur Zeit liegt er in der Version 5.3 vor und unterstützt mehr als 200 Kameramodelle.

Weblinks und Quelle:

www.adobe.com

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.