Ashampoo Photo Optimizer – 1Klick-Bildbearbeitung

Ashampoo wirbt auch mit dieser Version des Photo Optimizer mit der Leichtigkeit der Bildbearbeitung. In der Free-Ausgabe stehen keine Werkzeuge zur Verfügung, nur mit einem 1Klick-Button werden die Bilder verbessert. Wem dies zu spartanisch ist findet in der Kauf-Version nun auch verschiedene Werkzeuge zum bearbeiten, aber nur in der speziellen 1-Klick Anwendung. Tiefgreifende Einstellungen können nicht vorgenommen werden und sollen auch nicht notwendig sein.

Folgende 1-Klick Optimierungen stehen zur Verfügung.

Schnelle Optimierung
Bild oder mehrere Bilder markieren und über den Button „Optimieren“ werden Helligkeit, Kontrast, Farbe und Schärfe automatisch angepasst. Dies ist die einfachste und schnellste Variante. Natürlich können diese Optimierungen bei nicht gefallen wieder rückgängig gemacht werden.

Drehung, Helligkeit, Kontrast und Effekte
Sollte die automatische Optimierung nicht zu den gewünschten Ergebnissen führen, kann speziell Helligkeit und Kontrast nachbearbeitet werden. Weiter lassen sich die Bilder noch drehen und mit Farbeffekten versehen. Effekte sind Graustufen, Sephia oder invertierte Farben.

Rote-Augen-Korrektur
Hierbei ist durch den Anwender der Bereich der Roten Augen zu markieren und Photo Optimizer nimmt die Korrektur vor.

Sichere Bearbeitung
Wird ein Bild bearbeitet legt der Photo Optimizer automatisch eine Sicherung des Originalbildes in einer Datenbank ab. So können bearbeitete Bilder jederzeit wieder hergestellt werden. Der Speicherort der Datenbank ist im Programm frei wählbar.

Besonderheiten
Der PhotoOptimizer kann auch als schneller Bildbetrachter verwendet werden und während der Installation bindet er sich im Menü des Windwos Explorers mit ein. So können Bilder im Explorer schnell mit dem Bildbearbeitungsprogramm geöffnet und korrigiert werden. Sicherlich ist diese einfache Bildbearbeitung „Geschmacksache“, aber in vielen Fällen auch ausreichend. Weniger kann auch Mehr sein!

Datenblatt: Photo Optimizer

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.