Google kauft Online-Bildbearbeitung picnik.com

Screenshot der Online Bildbearbeitung picnik.comDer Markt der Online -Anwendungen ist schon länger Ziel der großen im WWWeb. So ist es nicht weiter verwunderlich,dass Google den kleinen Anbieter picnik.com für Online-Bildbearbeitung jetzt aufgekauft hat und in sein Unternehmen eingliedert.
Unter den Anbietern für Online-Bildbearbeitung war picnik.com auch schon auf fotonoma.de durch sein gutes Angebot aufgefallen (bildbearbeitung-online mit picnik.com). Aber auch durch seinen etwas teuren Premium Account. Im Raum steht ja immer noch wie sich solche Dienste finanzieren. Denn allein durch Werbeeinnahmen rechnet es sich bestimmt nicht.

So ist es ein guter Deal für picnik seine Dienste auch weiterhin anbieten zu können, aber unter den schützenden und finanz starken Armen von Google. Zumal die Benutzer nicht weniger sondern mehr werden. Im Februar konnte picnik.com das 1 Billionste bearbeitete Foto zählen.

Welche möglichen Ziele verfolgt aber Google damit ?

Mit der Bildverwaltung Picasa hat es ja schon ein sehr gutes Standbein bei den Foto-Begeisterten. Diese enthält bisher nur die Online-Verwaltung der Bilder auf Picasa Web Albums. Hier könnte die mögliche zukünftige Anwendung Online-Bearbeitung und Online-Speicherung in einem sein. Cloud-Computing läßt grüßen. Spinnt man aber noch weiter und betrachtet die immer stärker werdende Mobile Welt könnte picnik auch das Gegenstück zur Online-Version  von Photoshop.com werden. Photoshop.com läuft ja schon auf iPhone oder Smartphones.

Das Team von picnik selbst ist natürlich sehr erfreut seine Dienst nun unter Google anbieten zu können. So steht nun die Infrastruktur von Google zur Verfügung. Für die bisherigen Anwender wird sich nichts ändern. So bleiben die vorhandenen Benutzerkonten erhalten und eine Anmeldung über Google ist nicht erforderlich.
In erster Linie möchte man den Dienst für noch mehr Menschen erreichbar machen.
Es bleibt also spannend die Entwicklung dieser Online-Bildbearbeitung zu verfolgen und mögliche Strategien von Google.

picnik-Webseite

icnik-Blog

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.