Geotagging-Bildverwaltung mit Geosetter

Das Programm Geosetter dient in erster Linie zum speichern und anzeigen von Geokoordinaten in digitalen Bilddateien. Wer denkt dies bezieht sich nur auf den reinen Aufnahmestandort täuscht sich. Gerade in den letzte acht Monaten wurde das Geotagging Tool weiterentwickelt und um neue Features erweitert. So liegt es aktuell in der Version 3.3.32 vor.


In einer Auflistung stellen wir die wichtigsten Neuerungen vor:

Bei den RAW-Formaten wird nun zusätzlich das Canon-Format THM und von Adobe das DNG-Format 1.3 unterstützt.

Die Anzeige wurde um folgende Daten erweitert:

  • Objektiv und Kamera-Eigentümer
  • GPS-Datum von Aufnahmedatum setzen

Beim Kopieren und Einfügen von Meta-Daten werden zusätzliche Geräte bzw. Formate unterstützt:

  • MTK-Loggern über GPSBabel
  • Holux GPS Loggern über GPSBabel
  • OziExplorerCE waypoint files
  • Garmin MapSource track files

Geosetter berücksichtigt nun auch die Gesichter-Zuordnung von Picasa und ließt auch die definierten Gesichter aus Microsoft Live Photo Gallery.

Von großem Interesse dürfte die Weiterentwicklung für die Darstellung der Aufnahmerichtung sein. Speziell für den Nachweis der Aufnahmerichtung wurden verschiedene Werkzeuge entwickelt.

  • Hinzufügen und Ändern
  • Größenanpassung an Karte
  • Blickpunkt-Koordinaten können eingegeben werden
  • Gleichzeitiges zuweisen von Kartenposition und Blickwinkel
  • Bildrichtungsmarkierung kann ein- und ausgeschaltet werden
  • direkter Eingabe von Koordinaten-, Richtungs- und Höhenwerten

Die Aufnahmerichtung bzw. Kompassdaten liefern auch die intelligenten  GPS-Geräte die speziell an Nikon-Kameras angeschlossen werden können:
Solmeta Geotagger N2 Kompass v2
Solmeta Geotagger Pro Kompass v2

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.