Bildbearbeitung mit Fotografix

Oberfläche der Bildbearbeitung FotografixEs soll eine Bildbearbeitung für Designer und Fotografen sein. Einfach in der Handhabung und eine Webseite behauptet es könnte 90 % der Bearbeitungsmöglichkeiten wie Photoshop bieten. Ob dies gelingt kann bei einem Test nicht komplett bestätigt werden.

Im Menü finden sich die üblichen Werkzeuge für:

Helligkeit, Kontrast, Farbabgleich, Tonwertkorrektur, Sättigung verringern, Schwarz&Weiß, Verlaufsumsetzung, Umkehren, Schwellenwert und Tontrennung.

Bei der Ebenenverwaltung setzt es sich von anderen Freeware Bildbearbeitern ab, hier stehen

  • duplizieren
  • umbenennen rastern
  • Einstellungsebenen
  • Ebenenmasken
  • Ebenenmasken löschen
  • Ebenenmasken aktivieren
  • editierbare Textebenen

zur Verfügung.

Als Filter stehen Weichzeichnung, Scharfzeichnung, Konturen finden, Stilisierungsfilter und Störungsfilter bereit.

Auswahlwerkzeuge sind rechteckige und elliptische Formen oder der Zauberstab, für die Transformation das übliche skalieren, drehen und spiegeln.

Auch die unterstützten Datenformate orientieren sich am Standard, einzig die Photoshop und GIMP eigenen Formate gehen darüber hinaus.

Um die Arbeitsabläufe zu automatisieren bietet Fotografix eine Skriptsprache mit umfangreichen Befehlen.

Die Installation erfolgt in ein beliebiges Verzeichnis und der Start erfolgt durch klick auf Fotografix.exe. Somit ist es auch eine gute Bildbearbeitung für den USB-Stick.

Weitere Informationen zu Fotografix

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.