Paint.NET mit Plug-ins erweitern

Paint.NET ist eigentlich schon ein leistungsfähiges Bildbearbeitungsprogramm und verfügt über eine große Zahl an Werkzeugen. Eine Funktion die mir jetzt erst so richtig bewusst wurde ist die Unterstützung von Plug-ins. Diese werden ebenso kostenlos zur Verfügung gestellt und erweitern das Programm um wichtige Details. Auf der Webseite von Paint.Net sind die vorhandenen Plug-ins nicht sofort zu finden, nach kurzer Suche im Forum wird man fündig. Hier eine Auswahlliste der besten Plug-ins.

RAW-Dateien mit Paint.NET öffnen

Hier stehen gleich drei Versionen zur Verfügung.
RAW File – das Öffnen von RAW-Dateien verursachte eine Fehlermeldung, scheint aber an der fehlenden Unterstützung für mein 64bit-System zu liegen.
RAWLoader – Download-Seite ist nur noch eine Werbeseite
RawReader – Download und Anwendung haben funktioniert, siehe Anleitung.

Installations-Anleitung des RawReader

Hierzu die Dateien von http://rawreader.googlecode.com/files/rawreader_bin_0.9.zip downloaden. Dieses Plug-in basiert auf dem Programm DCRAW. Im entpackten Verzeichnis sind die entsprechenden DCRAW-Dateien für Windows Vista und 7 (32 + 64bit) enthalten (dcraw.dll und dcraw64.dll) sowie die Plugin-Datei RawReader.dll.
Die entsprechenden Dateien in das Unterverzeichnis von Paint.NET FileTypes kopieren. Nach dem Neustart von Paint.NET kann im Öffnen-Menü das Dateiformat für RAW-Dateien ausgewählt werden bzw. es erkennt die Formate schon eigenständig.

Photoshop-Dateien mit Paint.NET öffnen

Name: PSD – Plug-in
Funktion: Ermöglicht die Bearbeitung von Photoshop-Dateien. Bisher werden noch nicht alle Details unterstützt. So fehlen noch die Ebenen-Effekte. Auch ist die Bearbeitung noch etwas langsamer als mit dem PhotoShop-Original.
Installation: Die Datei „photoshop.dll“ in das Verzeichnis „FileTypes“ von Paint.NET kopieren.
Download: Forum oder auch über CHIP.de

Bearbeiten von Icons mit IcoCur

Funktion: Mit diesem Plug-in können die Bildformate ICO und CURgeöffnet werden und kann so auf den Einsatz eines gesonderten Icon-Editor verzichten. Dieses Plug-in wird in den Unterordner FileTypes kopiert.(.ico, .cur and.ani)

Custom Brushes

Für besondere Anlässe werden immer wieder auch besondere Effekte benötigt. Mit diesem Plug-in ist es möglich eigene Pinselspitzen-Effekte mit dem Pinsel-Werkzeug zu zeichnen.

BoltBait’s Plugin Pack

Ist kein einzelnes Plug-in, sondern ein ganzes Packet und besteht aus 14 Plug-ins mit 19 verschiedenen Effekten.

  • Farbbalance – einfache Einstellung der Farbbalance über ein neues Menü
  • Transparenz – Einstellung der Transparenz eines markierten Bildbereichs
  • Horizontales Drehen
  • Vertikales Drehen
  • Pastell-Effekt
  • Gaußsche Unschärfefilter – dabei ist R, G, B oder der Alpha Channel wählbar
  • Objekt Menü – Als Objekt wird ein Gruppe von Pixeln bezeichnet, die von einem Umring von transparenten Pixeln umgeben sind. Dies wird benötigt beim Ausschneiden oder bei der TextbBearbeitung in neuen Layern.
  • Outline – Hervorheben ein Objektes
  • Feather – Weichzeichnen der Objektkanten

Foto Menü

  • Lomographie -Effekt
  • Anpassungen für Fotos
  • Scharfzeichnen

Render Menü

  • Rendert Polygone, Sterne und andere FormenAuswahl Menü
  • Bevel Selection – Der ausgwählte Berich erhält einen 3D-Look.
  • Steganographie Effekt – Versteckt ein Bild innerhalb eines Anderen.
  • Verborgene Schwarzweißbilder in einem Bild finden.
  • Verborgene Farbbilder in einem Bild finden.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.