Bildbetrachter – SView5

Wer einen einfachen Bildbetrachter sucht sollte einmal SView5 ausprobieren. Auch die Umwandlung in andere Bildformate ist damit möglich und das Abspielen von Diashows.

SView5 bietet in einem Menü die wichtigsten Funktionen an: Fotos von Festplatte öffnen oder Fotos aus der Zwischenablage laden und im voreingestellten Format zu speichern. Dabei unterstützt es eine Vielzahl von Formaten. Wer einen Screenshot benötigt klickt einfach auf den Menüpunkt Abzug. Über Scan werden Fotos vom Scanner geladen und über die Bildakquise die Fotos von der angeschlossenen Kamera.
Für die Bearbeitung stehen bereit:

  • Rotieren/Klappen/Spiegeln
  • Größe ändern
  • Zuschneiden
  • Farbtiefe
  • Farbpalette
  • Farbänderung
  • Farbmanipulation
  • Farbkomponente
  • Alphakanal
  • Bildbearbeitung
  • Bildeffekte
  • Reparatur
  • Bildinformationen
  • Meta-Informationen

Die Sprache der Oberfläche lässt sich nach der Installation in den Optionen auch auf deutsch umstellen. Die entsprechende Sprachdatei steht unter:

Programme (x86)/SView5/Resources/Locale/Catalogs/deutsch (Pfadangabe beziehen sich auf  Windows 7 64-bit).

Meta-Daten

Unter Einstellungen für Laden/Speichern kann ein Haken für das Laden der Metadaten gesetzt werden. Somit werden vorhandenen Meta-Daten wie EXIF, IPTC, XMP und GPS angezeigt und sind editierbar.

Probleme

Bei der Anwendung von Bildeffekten wie Oil Painting kam es bei großen Fotodateien zum Absturz des Programmes, dies kann aber auch am OS Windows 7 64-bit liegen.

Die vorhandene Diashow-Funktion kann durch verschiedene Einstellungen angepasst werden. Die Diashow selbst läuft aber nicht in einem Fenster, sondern die einzelnen Fotos werden in sich ständig neu öffnenden und schließenden Fenstern angezeigt. Dieser unruhige Ablauf stört den Betrachter und hat mir nicht gefallen.

Wer sich für SView5 interessiert findet Informationen auf http://www.ar-kleinert.de oder kann es unter http://www.ar-kleinert.de/data/SView5-Install.zip downloaden.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.