RAW-Konverter nama5

Ein kleiner und noch neuer RAW-Konverter für die Semiprofi-Fotografen unter uns. Mit den vorhandenen Funktionen für die Bildbearbeitung und Entwicklung des RAW-Dateiformates lassen sich schnelle und gute Ergebnisse erzielen.

Unterstützt werden die Kameramodell der wichtigsten Hersteller:

  • Canon
  • Nikon
  • Olympus
  • Pentax
  • Sony
  • Konica Minolta

Auf der Programmoberfläche kann zwischen zwei Tabs, dem Dateibrowser (Browse) und der Bildentwicklung (Develop) gewechselt werden. Nama5 unterstützt als wichtiges Merkmal Dual-Monitoring, die Einstellungen dazu erfolgen einfach im Hauptmenü.

Der Dateibrowser ist klassisch mit Verzeichnisbaum und Thumbnail-Ansicht der Bilddateien aufgebaut. Die Sortierung ist nach verschiedenen Daten wie Namen, Aufnahmedatum, Bewertung, … einstellbar. Die Bewertung mit bis zu 3 Sternen erfolgt auf den Thumbnails.

Alle Werkzeuge im Develop Fenster

Nach markieren eines Bildes im Dateibrowser kann in die Develop-Ansicht gewechselt werden. Oberhalb des Bildes befinden sich die Werkzeuge:

  • Drehen
  • Lupe
  • Zuschneiden
  • Ausrichten

RAW-Konverter Develop BereichIm rechten Bildfenster stehen für

  • Weißabgleich,
  • Belichtung,
  • Kontrast und
  • Farbsättigung

in vier Tabs die notwendigen Schieberegler bereit. Diese lassen sich auch einzeln nebeneinander aufklappen. Praktisch wenn dann zwei Monitore angeschlossen sind. Im ersten  die Bildansicht und im zweiten übersichtlich die kompletten Werkzeuge für die RAW-Entwicklung. Speziell kann auch die Wirkung von verschiedenen Farbfiltern auf SW-Fotos getestet werden.
Entwickelte RAW-Bilder lassen sich im JPEG- oder TIFF-Dateiformat speichern.

Schnell und Mobil

Nama5 ist sehr kompakt und kann auch von einem USB-Stick gestartet werden. Bei der Testversion war keine besondere Installation notwendig. Das Programm besteht aus einer ausführbaren EXE-Datei mit ca. 1,8 MB, weitere Dateien wurden nicht benötigt.

nama5 hinterlässt einen guten Eindruck und begeistert durch die schnelle RAW-Entwicklung. Die Funktion zur Bewertung steckt jedoch noch in den Anfängen und lässt auf nächste Versionen hoffen. Auch fehlt die Möglichkeit die Bilder mit Schlagwörtern zu taggen und danach zu Sortieren. Aber dies geht dann schon in Richtung Fotoverwaltung.

Weitere Informationen auf dem Datenblatt zu nama5

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.