Neue Canon Objektive noch leichter

Canon bringt zwei überarbeitete Superteleobjektive. Durch den Einsatz von Titanelementen und einer Magnesiumlegierung wurde das Gewicht weiter reduziert. Bei dem EF 600mm 1:4 L IS II USM sind es 1,4 kg und beim EF 500mm 1:4 L IS II USM 680 g weniger.

Verbaut wurden auch jeweils 2 Fluoritlinsen.

Fluorit (Flussspat) besitzt eine sehr geringe Dispersion und Farbfehler können fast ausgeschlossen werden. Obwohl Fluoritkristalle sich künstlich herstellen lassen, ist  die Verarbeitung aufwendig und kostenintensiv.

Canon verbaut diese Linsen überwiegend in der L-Serie, dies spiegelt  sich auch im Preis der Objektive.

Canon Super Teleobjektiv

Canon EF 500mm f4L IS II USM

Ein weiteres Plus ist der enthaltene Bildstabilisator, der die Abbildungsqualität gerade bei freihändigen Fotoaufnahmen weiter verbessert. Erreicht wird dies durch neue Algorithmen im IS-Modus.

Für eine schnelle Scharfstellung werden in beiden Objektiven Ultraschallmotoren (USM) verwendet. Nicht nur bei Tierfotografien, sondern auch bei Schnappschüssen ist diese besondere Technik von Vorteil. Wer einmal die Schnelligkeit der  USM-Scharfstellung erlebt hat, möchte nicht mehr darauf verzichten.

Wer sich für diese Objetive interessiert sollte sich entweder zwischen Objektiv oder einem  Kleinwagen entscheiden. Denn gerade die L-Serie von Canon bietet Top-Technik die ihren Preis hat.

www.canon.de

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.