DxO Optics Pro 9 bringt Licht ins Dunkel

DxO Labs ist im Bereich der Korrektur von Fotos unschlagbar. Die neue Technik Prime zur verbesserten Rauschminderung verspricht hohe Bildqualität und erweitert die Grenzen der eigenen Fotoausrüstung. Aber auch schon vorhandene Funktionen wie  Smart Lighting wurden weiter verbessert und bringen noch mehr Licht in die Schatten, natürlichere Farben bringt das neue Renderingverfahren, neue Presets (Vorlagen für die Bildentwicklung), eine überarbeitete Bedienoberfläche soll die Arbeit erleichtern und der Export wurde neu gestaltet.

Was bringt die neue Technik Prime ?

Dies ist ein zusätzliche Funktion zur bisherigen Rauschminderung in DxO Optics Pro. Dabei wird das RAW-Foto zuerst analysiert. Hierbei werden für jedes Bildpixel mehrere Tausend Nachbarpixel untersucht, um die Bildinformationen richtig zu rekonstruieren. Natürlich ist für diese Technik entsprechende Rechenleistung notwendig und wird im Hintergrund abgearbeitet. Ergebnis ist ein optimal entrauschtes Foto, wobei Detailzeichnung und Sättigung der Farben erhalten bleiben soll. DxO bringt somit scharfes Licht ins Dunkle.

Aber auch die Funktion Smart Lighting bringt mehr Licht ins Dunkle. Spitzlichter sollen sich noch besser wiederherstellen lassen.

Speziell für die Porträt Fotografie wurde ein neues Renderingverfahren bereitgestellt. Damit lassen sich zwar perfekte Hauttöne und natürliche Farben erhalten, aber es sollte noch der Realität entsprechen. Den Einsatz solcher Funktionen sehe ich persönlich nicht unbedingt als Verbesserung.

Die neue Version steht für Mac und Windows in den Versionen Standard und Elite zur Verfügung. Die Standard Edition kostet 149 Euro und die Elite Edition mit spezieller Unterstützung für Profi-Kameras kostet 299 Euro.

Weitere Informationen sind auf dem Datenblatt zu DxO Optics Pro zu finden.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.