Gimp 2.8.8 erschienen

Anfang November erschien Gimp in Version 2.8.8. Schwerpunkt sind die Bereinigung von Fehlern und die Überarbeitung der Übersetzungen. Im gleichen Zeitraum wurden nun auch die Download-Dateien von SourceForge entfernt. Aufgrund der angebotenen Windows-Installer, die zusätzliche Programme und Installer beinhalten und so als Schadsoftware eingestuft werden müssen.

Ein weiterer Grund für die Abkehr von SourceForge ist die Verwendung von Download-Button auf Werbebanner, die denen der Projekte ähneln und zum Download von Installern verleiten sollen.

Aussichten für Gimp 2.10

Die aktuelle Entwicklung von Gimp 2.10 verspricht interessante Neuerungen. So wird mit der Unterstützung von Farbtiefen bis zu 32 Bit pro Farbkanal und der verlustfreien Konvertierung zwischen verschiedenen Farbräumen gerechnet. Dies wird möglich durch die vollständige Verwendung von GEGL (unabhängige Grafik-Bibliothek für die Unterstützung von Bildern mit hoher Farbtiefe) .

Außerdem soll die Unterstützung der Meta-Datenformate Exif, XMP und IPTC kommen und beim Export die Auswahl welche Metadaten weitergegeben werden sollen.

Der Erscheinungstermin der beliebten Bildbearbeitung Gimp in Version 2.10 ist aber noch  nicht bekannt, da es schon seit längerer Zeit an Entwicklern für das freie Projekt fehlt und die Weiterentwicklung nur langsam vorranschreitet.

Link und weitere Informationen auf dem Datenblatt zu GIMP

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.