RAW-Konvertierung mit AfterShot Pro 2

AfterShot ist nicht nur ein RAW-Konverter, sondern ist eine Software rund um die Fotobearbeitung. Neues Schlagwort ist jetzt Foto-Workflow. Alle Schritte in einer Software – RAW-Konverter, Bildbearbeitung und Fotoverwaltung.

Gerade in Zeiten von größer werdenden Bilddaten war der Schritt unerlässlich die Verarbeitungsgeschwindigkeit zu verbessern. Jetzt wird 64-Bit Hardware unterstützt und soll eine schnellere Verarbeitung von 30% zur Vorgängerversion bringen.

Die Unterstützung von RAW-Formaten wurde auch um neue Kameramodelle erweitert. Insgesamt werden über 250 Modelle unterstützt.

HDR-Fotos sind bisher leider nur in der Windows-Version möglich. Die Linux und MAC Versionen sollen folgen, ein Termin wird jedoch nicht genannt.

Neu sind:

Lokaler Kontrast

Hervorhebung von Objekten durch Betonung von Textur und räumlicher Struktur.

Rauschminderung

Bildrauschreduktion von Athenisch kost jetzt integriert.

Rote Augen entfernen

Die Bildbearbeitung

Die Originalbilder bleiben immer erhalten, durch die vielfältigen Werkzeuge können unendliche Versionen eines Bildes erstellt werden.

Enthalten sind alle gängigen Werkzeuge. Bearbeitungen lassen sich sowohl auf das komplette Bild als auch auf genau definierte Teilbereiche des Bildes anwenden.

Unterstützt werden auch Bildbearbeitungs-PlugIns aus dem eigenen Haus und wem dies nicht ausreicht könnte mit dem Software-Development-Kit auch eigene PlugIns entwickeln.

Die Fotoverwaltung

AfterShot Pro enthält eine komplette Fotoverwaltung. Die vorhandene Suchfunktion greift dabei auf die Metadaten der Fotos, aber auch auf die Bewertungen, Markierungen, Schlagwörter und Etiketten zu. Die Verwaltung selbst muss nicht in einem speziellen Katalog erfolgen, sondern die Speicherorte können in bestehenden Ordnern, im Netzwerk oder auf Speicherkarten liegen. Die gewohnte Struktur der eigenen Ablage bleibt somit erhalten und man muss nicht umdenken.

Um auch größere Fotobestände zu bearbeiten oder auch wiederkehrende Arbeitsschritte zu automatisieren ist die Stapelverarbeitung ein wichtiges Instrument. Z.B. lassen sich eigene Stapel anlegen für das Web, den Druck, Galerien oder zur Sicherung der Fotos.

 

Testversionen / Material

Auf der Webseite stehen Testversionen für die jeweiligen Betriebssysteme bereit. Auch die vorhandenen PlugIns werden nach Bearbeitungskategorien aufgelistet.

Mit dem bereitgestellten Lernmaterial (Videotutorials, Benutzerhandbuch) lassen sich weitere Anforderungen an die gesuchte Fotosoftware prüfen.

Weitere Informationen auf dem Datenblatt zu AfterShot Pro und weitere Software  –>  Liste der RAW-Konverter

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.